Bing Vergaser 8/25S 104

Alles zum Thema Vergaser.

Moderator: Administrator

kälteklaus
Beiträge: 2
Registriert: 2010-12-19 23:56

Bing Vergaser 8/25S 104

Beitragvon kälteklaus » 2010-12-20 00:14

Hallo Leute, ich bin neu hier und muß ich euch für dieses tolle Forum mal ein Lob aussprechen.

Nun zu meinem Problem:
Ich habe einen IRUS Einachser mit einem HIRTH 2takt Motor. Dieser hat jetzt einige Jahre gestanden, lief bis dahin ohne Probleme. Ich wollte den Eiachser jetzt wieder starten. Vorher habe ich noch den Vergaser gereinigt und jetzt bekomme ich den Motor nicht mehr gestartet, d. h. beim Anziehen am Starterseil zündet er ein paar mal, qualmt aus dem Auspuff und das wars dann. Die Zündkerze ist dann ganz nass. Er bekommt also meiner Meinung nach viel zu viel Treibstoff. Reinige ich jetzt die Zündkerze und versuche zu starten, ist es das gleiche wie vorhin. Das Schwimmerventil schließt richtig dicht und der Vergaser läuft auch nicht über.
Es kann meiner Meinung nach nur am Leerlaufsystem liegen. Welche Einstellungen sollte der Vergaser haben, Leerlaufdüse uns so weiter ??

Wer kann mir weiterhelfen?

Gruß Kälteklaus

BING-VJ

Re: Bing Vergaser 8/25S 104

Beitragvon BING-VJ » 2010-12-20 08:57

Hallo Kälteklaus,

Ihr Problem klingt mir nicht nach Einstellungen. Okay, die Grundeinstellung der Leerlaufanschlag- und der Gemischschraube ist folgendermaßen: Schraube auf Anschlag ein- und eine Umdrehung wieder herausdrehen (das ist die Grundeinstellung).

Ich glaube vielmehr, daß aufgrund der von Ihnen erwähnten langen Standzeit die eine oder andere Dichtung verhärtet und undicht geworden ist. Und für mich ist die Schwimmernadel immer hochgradig verdächtig. Wie haben Sie festgestellt, daß sie dicht ist? Hat sie vielleicht eine Gummispitze, die verhärtet sein kann? Das würde ich mal prüfen.

An der generellen Einstellung kann es eigentlich nicht liegen. Wenn der Motor vor der Standzeit lief, kann sich eigentlich nur etwas Zeitveränderliches geändert haben, und das sind Dichtungsteile, sofern sie nicht aus Metall sind.

kälteklaus
Beiträge: 2
Registriert: 2010-12-19 23:56

Re: Bing Vergaser 8/25S 104

Beitragvon kälteklaus » 2010-12-20 11:11

Danke für die schnelle Antwort,
ja wie habe ich festgestellt das der Schwimmer dicht sein soll? Ich habe den Schwimmer nach oben gehalten und dann am Benzineingang reingeblasen, dicht! Auch habe ich den Benzinhahn bei meinen Test und Versuchen mal immer wieder geschlossen. Dann habe ich, nach dem Öffnen des Bezinhahnes, die Schwimmerkammer mit dem "Tupfer" füllen können.

Gibt es für diesen Vergaser noch die Dichtungen oder noch besser ein Servicekit, mit allen Verschleiß- und Ersatzteilen. Ich brauche die Maschine eigentlich zum Schneeräumen, daher wäre ich auch mit einem neuen Vergaser besser bedient als den Schnee von Hand räumen zu müssen.

Ich danke Ihnen schon jetzt für Ihre Bemühungen.

Gruß Kälteklaus

BING-VJ

Re: Bing Vergaser 8/25S 104

Beitragvon BING-VJ » 2010-12-20 15:04

Hallo Kälteklaus,

okay, das klingt nicht nach einem undichten Schwimmernadelventil. Was es des Weiteren noch sein kann - Standzeit! - ist ein undichter oder vollgesogener Schwimmer. Ist er aus Blech, ist er vielleicht durch eine undichte Lötnaht vollgelaufen. Ist er aus Kunststoff, hat er sich vielleicht vollgesogen. In beiden Fällen taucht der Schwimmer zu tief ins Benzin, deshalb ist der Benzinstand in der Schwimmerkammer zu hoch, und der Motor ersäuft. Ist auch ein beliebter Fehler, und deckt sich mit Ihren Beschreibungen.

henkes
Beiträge: 1
Registriert: 2014-11-30 12:15

Re: Bing Vergaser 8/25S 104

Beitragvon henkes » 2014-11-30 12:33

Hallo
hier henkes uit Nederland.
heb een irus 300 tuinfrees met hirth motor type 80 246 cc
met carburateur van BING 8 25 s 104.
weet iemand hoe de afstelling is van deze naaldloze carburateur
mijn dank zou groot zijn.
hij slaat wel aan ,na minuten lang aantrekken, en verstellen van de schroeven.
loopt redelijk netjes,na afstelling tijdens draaien.
nadat hij is stil gezet is hij warm ook weer aan te krijgen.
maar na de koffie (koud geworden ) start hij niet meer.
Dan begint het geheel weer opnieuw.totdat ik het opgeef en eenvolgende keer weer meer fut heb.
wie helpt me ??????
groetjes Henkes Uit Vlijmen


Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast