Bing A2/22 1936

Alles zum Thema Vergaser.

Moderator: Administrator

Triumphator
Beiträge: 3
Registriert: 2012-07-17 11:29
Wohnort: Frankenthal

Bing A2/22 1936

Beitragvon Triumphator » 2012-07-17 11:48

Hallo Fachwelt, an meiner TWN B200LF ist ein A2/22 Vergaser. Gibt es noch Einstellblätter dafür? Mein Problem: Der Motor dreht im Leerlauf selbständig hoch und ist nur durch Zuhalten des Luftfilters zu bändigen. Was mach ich falsch? Ich freue mich auf die Antwort. :)

verreiber
Beiträge: 58
Registriert: 2009-09-15 15:52

Re: Bing A2/22 1936

Beitragvon verreiber » 2012-07-18 07:19

Aaah, eine TWN. Ich hab eine B204, und kenn mich deshalb mit Deinem Motor auch ein bisserl aus.
Die TWN hat noch keine Kurbelwellensimmerringe, sondern nur einfache Labyrinthdichtungen. Es ist extrem wichtig, dass die nicht verschlissen, und die Kurbelwellenlager spielfrei sind, sonst zieht sie von dort Nebenluft ins Kurbelgehäuse, mit den von Dir genannten Symptomen.
Weitere Nebenluftquellen sind ausgeklapperte Vergaserschieber, eine undichte Verbindung zwischen Vergaser und Stutzen(Riss im Vergaserflansch), und undichte Dichtung der rechten Kurbelgehäuseseite. Man kann bei dem Modell ja den Motor komplett zerlegen und die Kurbelwelle entnehmen, ohne den Motor ausbauen zu müssen... Gern wird auch die Schlonz-Ablasschraube an der Unterseite des Kurbelgehäuses vergessen/verloren. Witzigerweise läuft sie dann trotzdem noch, aber zu mager.
Wenn das alles auszuschließen ist, würde ich auf verstopfte Leerlaufdüse, und -einstellnadel, oder die zugehörigen Kanäle tippen. Der A2/22-Vergaser saugt, soweit ich mich erinnere, die Leerlaufluft nicht über den Filter, sondern direkt "aus dem Freien" über eine kleine Bohrung an. Da kommt halt auch gern Dreck rein.

Gruß
vom
Verreiber

Triumphator
Beiträge: 3
Registriert: 2012-07-17 11:29
Wohnort: Frankenthal

Re: Bing A2/22 1936

Beitragvon Triumphator » 2012-07-18 10:38

Danke verreiber, für die ausführliche und kompetente Analyse. :)
Vor die/en Triumph haben die Götter den Schweiß gesetzt. Ich mach mich mal an die Arbeit. Als Greenhorn wird das wohl etwas dauern. Was bitte ist die Schlonz-Ablaßschraube? ( ich glaube sie ist noch dran)
Mit freundlichem Gruß, Triumphator

verreiber
Beiträge: 58
Registriert: 2009-09-15 15:52

Re: Bing A2/22 1936

Beitragvon verreiber » 2012-07-18 13:09

Das ist die Kurbelgehäuse-Drainage, wenn sie mal richtig ersoffen sein sollte.
Explosionszeichnung hab ich grad nicht da.

Gruß
Hans

Triumphator
Beiträge: 3
Registriert: 2012-07-17 11:29
Wohnort: Frankenthal

Re: Bing A2/22 1936

Beitragvon Triumphator » 2012-07-29 18:08

Hallo Verreiber, ich krieg die rechte Seite des Kurbelwellengehäuses nicht auf. Hast Du das mal gemacht, gibt es eine Beschreibung davon? Danke! Gruß Triumphator

verreiber
Beiträge: 58
Registriert: 2009-09-15 15:52

Re: Bing A2/22 1936

Beitragvon verreiber » 2012-07-30 08:08

Da das eher themenfremd ist, hab ich Dir eine PN geschickt.

Gruß
vom Verreiber

widi
Beiträge: 1
Registriert: 2014-01-09 12:12

Re: Bing A2/22 1936

Beitragvon widi » 2014-01-09 20:15

Hallo,
ich lese gerade , hier gibt es TWN Kompetenz.
ich suche bitte für den an der BD 250 montierten
AJ2/26N bzw. 2/24 ein Schwimmergehäuse mit dazupassenden Deckel
lg
Widi aus wien

bing-doc
Beiträge: 91
Registriert: 2011-06-08 00:24

Re: Bing A2/22 1936

Beitragvon bing-doc » 2014-11-14 15:57

hallo
wird die schwimmerkammer noch benötigt ?
gruss
martin
Gruss
Martin
( oldiedoc@t-online.de )

...wer später bremst, ist länger schnell !


Zurück zu „Vergaser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste