Beschreibungstext DKS 75

Alles zum Thema Klappenstutzen.

Moderator: Administrator

gerd_
Beiträge: 9
Registriert: 2003-09-01 14:31

Beschreibungstext DKS 75

Beitragvon gerd_ » 2003-09-02 07:13

Hi
Stimmen die beiden Aussagen wirklich so wie sie bei http://www.bing.de/german/products/type75.html beschrieben sind?
1) Mit der Leerlaufanschlagschraube wird die Drosselklappe auf einen Minimalwert angehoben. Die Luftmenge für den Zylinder wird mit der Umluftschraube eingestellt
2) Zum Starten des Motors werden die Klappen mit einem seilzugbetätigten Starthebel geöffnet. Die Klappenstellung wird mit der Stellschraube bestimmt
zu1) hat das nicht etwas mit der Korrekturmenge aufgrund von Fertigungstoleranzen o.ä. zu tun?
zu2) Wird mit dem Starthebel nicht nur (über den Seilzugverteiler) "etwas Gas" gegeben? Und was macht das die Stellschraube?
Sorry, ich möchte nicht provozieren oder "besserwissen" doch es widerspricht einfach meiner Erfahrung
gerd

BING-RS

Beitragvon BING-RS » 2003-09-10 07:33

Die Leerlaufanschlagschraube, die blau verlackt ist, wird im Werk auf einen Mindestluftdurchsatz eingestellt, damit die Klappe beim schnellen Schließen nicht klemmt. Sie darf nicht verstellt werden.
Die Umluftschraube kann vom Kunden verstellt werden, um einen möglichst guten Gleichlauf der beiden Zylinder zu erreichen.
Die Starthebelstellschraube war nur bei einer der ersten Klappenstutzenausführungen vorhanden und ist jetzt durch einen Seilzugverteiler mit integrierter Starteinrichtung ersetzt worden.

gerd_
Beiträge: 9
Registriert: 2003-09-01 14:31

Danke

Beitragvon gerd_ » 2003-09-11 08:16

Hi
Danke
gerd


Zurück zu „Klappenstutzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast