Vergasergehäuse schweißen?

Für Themen, die nicht direkt BING-Produkte betreffen (z.B. Motoren, in denen BING-Produkte eingesetzt werden). Hier keine Unterstützung durch BING-Mitarbeiter!
winkel3
Beiträge: 6
Registriert: 2006-02-09 17:57

Vergasergehäuse schweißen?

Beitragvon winkel3 » 2006-03-11 15:53

Hallo an alle Schrauber!
Ich habe neulich versucht ein altes Vergasergehäuse (1/13/4 Flansch angebrochen) zu schweißen, mit mehr oder weniger Erfolg.
Ich bin davon ausgegangen das es sich um Aluminium handelt also habe ich es mit WIG-Wechselstrom und ALMG5 Schweißdraht versucht.
Nach der Aktion hat mir jemand erzählt das Vergasergehäuse im allgemeinen aus Zink-Druckguss hergestellt werden.
Kann man sowas überhaupt reparieren, z.B. Schweißen, Hart oder Weich Löten?
Wer kann dazu etwas sagen bzw hat soetwas auch schon einmal probiert?

Achso hätte ich fast vergessen, ich habe noch einen alten Sachs 50 Motor, Baujahr in den sechzigern, wo das Gehäuse aufgrund eines Transportschadens gebrochen ist.
Ist das das selbe Material wie die Vergasergehäuse?
Ich dachte mir das ich es dort mal mit Löten probiere, oder bringe ich damit zuviel Wärme ins Material das es sich zu stark verzieht?
Gruß ATZE

BING-RS

Beitragvon BING-RS » 2006-03-13 09:25

Neuere Vergaser, wie Typ 17, 21, 84, 64, 54, 55, 94 sind aus Aluminiumdruckguss. Ältere und kleine Vergaser sind aus Zinkdruckguss.


Zurück zu „"Schrauberecke"“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast